Siebdruckkurs die 2te

So, da sind sie also. Die Ergebnisse aus dem Siebdruckkurs. Ich würde sofort morgen wieder in die Werkstatt gehen und weitermachen. Am liebsten würde ich mir zu Hause eine Werkstatt einrichten. Es ist ähnlich wie beim Stempeldrucken. Der Moment, wo man den Rahmen vom Stoff zieht und das Ergebniss sieht, macht einen wirklich glücklich. Das war bestimmt nicht das letzte Mal für mich.

Ein Faun als Wasserspeier

Ich habe mich für einen Töpferkurs hier in der Volkshochschule angemeldet. Lange habe ich nichts mehr getöpfert und es war am Anfang gar nicht einfach sich wieder mit dem Ton als Arbeitsmedium anzufreunden. Wenn man das Gefühl dafür aber gefunden hat, geht vieles wie von selbst und es macht sehr viel Spaß. Ich wollte einen Wasserspeier haben, der im Sommer Wasser in einen Brunnen im Garten meiner Eltern speien soll. Entschieden habe ich mich dann für einen Faun. Ich bin gespannt, wie es dann im Sommer im Garten fertig aussehen wird. Im Moment suche ich aber noch das passende Wasserbecken. Wenn es soweit ist, werde ich es Euch zeigen.

Gefrostete Blätter

Heute Morgen beim Walken lagen überall kleine vereiste Blätter auf dem Boden. Kristallblätter. Die Sonne hat geschienen und das geschmolzene, verdunstete Wasser hat sich überall an den Bäumen und Gräsern und Blättern festgesetzt. Wunderschön. Auch die kleinen Zieräpfel haben heute morgen besonders schön geleuchtet.

Natas

Draußen ist es kalt, aber die Sonne scheint. Also gibt es heute, als Plus obendrauf, etwas Sonne zum essen. Portugiesische Natas. So lecker und so einfach gemacht. Seit ich weiß wie es geht, könnte ich die kleinen Vanilleküchlein ständig backen. Hmmm, lecker.

Frohe Weihnachten

Ich wünsche Euch allen frohe Weihnachten. Feiert schön mit Euren Lieben und versucht über den einen oder anderen stressigen Moment zu schmunzeln. Die Weihnachtstage sind etwas so schönes. Macht es Euch so kuschelig wie möglich.

Weihnachtsstempel

Stempel schnitzen macht immer wieder Spaß und der Moment, wenn man den Stempel das erste Mal ausprobiert und ihn vom Papier zieht um das Ergebnis zu sehen, ist einfach magisch. Glaubst Du nicht? Dann musst Du es ausprobieren. Stempelgummi ist seit einiger Zeit leicht zu bekommen und das richtige Werkzeug sind das guten alten Linolschnitzmesser. Diese beiden Stempel sind für die Weihnachtspost.

Schultüte Teil 2

Und schon wieder ist ein Jahr um und die nächste Schultüte für Nichte Nummer 2 ist an der Reihe. Ich wollte für die mittlere unserer drei Nichten eine Schultüte mit Tieren machen, da sie die Tiermutti ist. Sie schleppt immer eine Schnecke mit sich herum oder rettet gerade einen Regenwurm. In Schweden, wo es ein tolles Woll- und Filzzentrum gibt, habe ich mich mit Filzwolle eingedeckt und dann hier mit der Nadel drauflosgefilzt. Das Eichhörnchen hat ein Gerüst aus Draht bekommen, damit ich es biegen konnte. Die anderen Tierchen sind einfach so gefilzt. Nichte Nummer 2 hat sich sehr gefreut und die dritte Tüte ist auch schon bestellt. Da habe ich aber jetzt 3 Jahre Zeit, denn die Kleinste ist erst drei. Mal sehen was ihre Vorlieben sind und wie Ihre Tüte aussehen wird.

flora-tuete-6flora-tuete-1flora-tuete-2flora-tuete-3flora-tuete-4flora-tuete-5

Link vs. Golem

Im Urlaub haben wir die Nachricht von einem Wettbewerb bekommen, an dem mein Sohn unbedingt teilnehmen wollte. Es ging um das neue Zelda Computerspiel und da wir beide absolute Zelda Fans sind, haben wir zusammen ein Fan Bild gebastelt. Die Kulisse ist die schwedische Küste, den Zelda habe ich gezeichnet und dann haben wir Steine gesammelt, fotografiert und daraus diesen Golem am Computer zusammengebaut. Das ganze Bild dann auch am Computer zusammengesetzt und fertig war unser Wettbewerbsbild. Gewonnen haben wir leider nichts, Spaß gemacht hat es aber auf alle Fälle. Am tollsten ist der Stein, den mein Sohn für den Kopf gefunden hat. Der war perfekt.

zeldalink-vs-golem

Urlaubserinnerungen

Ich nehme immer Dinge aus dem Urlaub mit, um mich lange an diese schöne Zeit im Jahr zu erinnern. Dieses Jahr habe ich mit den Jungs ein paar Anhänger gebastelt. Wir haben Blüten, Äste, Baumrinde und eine Schnecke gesammelt und sie in weiße, ausgerollte Modeliermasse gedrückt, die an der Luft aushärtet. Mit Gläsern ausgestochen und mit einem Zahnstocher ein Loch hineingepiekt und fertig sind die Anhänger. Sie hängen jetzt in meinem Wohnzimmer und ich schau sie mir gerne an und denke dabei an Schweden.

anhhaenger-natur

Steindamen

Diese zwei Damen sind gerade in den Garten meiner Eltern eingezogen. Die Steine habe ich mit Acrylfarben bemalt und sie danach zum Schutz gegen Wind und Wetter schnell noch einmal mit einem Klarlack überzogen. So waren sie ein klasse Geburtstagsgeschenk. Hoffentlich fühlen sie sich wohl in ihrem Beet.

bemalte-steine